Was ist Bewusstsein?

Wir sagen oft „Werde Dir bewusst…. Oder werde Dir gewahr…..

Doch was bedeutet das?
Bewusst aus dem „Autopiloten“ auszusteigen, um immer klarer in dem Hier und Jetzt, im präsenten Moment anzukommen. Oft gar nicht so einfach. Es brauch Übung und Geduld, um dieses Gewahrsein für unser Handeln zu bekommen.

Was wiederum ist ein „Autopilot“?
Das sind Programmierungen, Konditionierungen, die Du auf Grund Deiner Familie, Deinem Umfeld und Deinen Werten übernommen hast. So wie Du täglich Deine Zähne automatisch putzt, so laufen diese Programme automatisch in Dir ab, ohne dass Du es merkst.

Man spricht auch von einem Unterbewusstsein oder Du hast vielleicht schon von dem „Eisbergmodell“ gehört.

Wie können wir Bewusstsein definieren und wie können wir wahrnehmen auf welcher Stufe des Bewusstseins wir uns befinden?

Grundsätzlich können wir sagen, dass wir Menschen verschiedene Bewusstseinsstufen durchlaufen, es gibt keine Abkürzungen und jede Bewusstseinsstufe hat eine eigene Qualität und bestimmte Merkmale. Jede Stufe ist wichtig und richtig.

Es gibt also keine Gründe irgendetwas zu bewerten oder zu beurteilen, es ist einfach und jeder Mensch steht in seinem Leben auf einer bestimmten Bewusstseinsstufe, schwingt sozusagen auf einer bestimmten Frequenz, was wiederum mit vielen anderen Faktoren zusammenhängt.

Bewusstsein beinhaltet alles und bewertet nicht.

Zurzeit durchlaufen wir diese Bewusstseinsstufen schneller als früher, so kann es vorkommen, dass das was gestern noch wichtig für Dich war heute schon nicht mehr zählt.

Deine Perspektiven ändern sich und Dein Bewusstsein „erweitert“ sich. Du wirst flexibler, gleichzeitig wird Deine Psyche komplexer.

Du musst Dir das ungefähr so vorstellen:
Gestern hast Du Dir aus dem 3. Stockwerk Deine Umgebung angeschaut und heute schaust Du aus dem 100sten Stockwerk heraus und Du siehst die komplexen Strukturen viel besser. Nun stell Dir vor Du schaust aus dem 500sten oder 1000sten Stockwerk oder gar aus dem Flugzeug und schon sieht die Welt wieder anders aus.

Genauso darfst Du es Dir mit Deinem Bewusstsein vorstellen. Je höher Du schwingst, sprich sich Dein Bewusstsein erweitert hat, desto mehr Ressourcen stehen Dir zur Verfügung und Deine Perspektiven ändern sich.

Bewusstsein ist die Fähigkeit, mehr und mehr Möglichkeiten wahrzunehmen und den Rahmen des Lebens ständig zu erweitern.

Mit unserem Denken, Fühlen und Handeln erzeugen wir ein bestimmtes Bewusstseinsfeld.

Woran erkennst Du auf welcher Stufe Du ungefähr stehst?

Je positiver Du denkst, desto höher Dein Bewusstsein, Deine Schwingungsfrequenz. Oder je dankbarer Du bist, desto bewusster, desto höher schwingst Du. Beobachte einfach Dein Handeln, ohne es zu werten. Urteilst Du viel oder kannst Du die Dinge so nehmen wie sie sind?

Es gibt zwei Arten von Bewusstseinszuständen, in denen sich die Menschen ständig befinden.

Das niedere und das höhere Bewusstsein oder wir können es auch Ich-Bewusstsein und Wir-Bewusstsein nennen.

Demnach welchen Standpunkt Du einnimmst, wird es vom Bewusstsein umarmt und in der Außenwelt manifestiert. Egal in welchen Bereichen: Gesundheit, Erfolg, Beruf, Beziehung.

Was bedeutet das?
Nehmen wir an: Du denkst „Das was Konni hier schreibt ist Schwachsinn!“
Dann kommt das Bewusstsein und sagt: „Ok, geht klar, wird manifestiert!“
Dann ist das in diesem Moment Deine Wahrheit, nicht aber Realität. Das ist ein riesengroßer Unterschied. Eine Realität in diesem Sinne gibt es nicht. Es gibt nicht nur „eine Wahrheit“. Es gibt viele Wahrheiten.

Ein Gedanke ist ein neutraler, elektrischer Impuls, der in Deinem Gehirn herumreist. Dementsprechend welchen Standpunkt Du nun einnimmst, umarmst Du diesen Gedanken und verarbeitest ihn. Dein Standpunkt ist wiederum gekoppelt mit dem niederen oder höheren Bewusstsein, Deinen Konditionierungen.

Du kennst ja das typische Beispiel:
Das halbe Glas voll oder das halbe Glas leer.

Erkenne Deine Schöpferkraft!

Niedere Bewusstsein (Konfliktzustand) Sehr mächtig!

Verschiedene Persönlichkeitsanteile in Dir führen einen ständigen Dialog. Es entsteht eine Unruhe in Dir. Du bist ständig am be- und verurteilen, kannst keine Entscheidungen treffen, da es Stimmen in Dir gibt, die dagegensprechen.

Du erfährst dadurch einen Energieverlust und es erzeugt ein Gefühl der Trennung.

Befindest Du Dich viel in Konflikten, im Ich-Bewusstsein, erzeugt es:

·       Krankheiten

·       Schlechte Beziehungen

·       Finanzielle Probleme

·       Du bist nur mit Dir selbst beschäftigt

·       Das Denken dreht sich ständig um mich selbst

·       Du siehst nur die Ungerechtigkeit, die Dir widerfahren ist

·       Liebe die Du nicht bekommen haben

·       Möglichkeiten die Du nicht erhalten hast.

·       Du fühlst Ängste, Zorn usw.

·       Alles dreht sich nur um mich selbst.

Es ist ein sehr schmerzhafter Zustand und trennt Dich von der Menschheit und der Gesellschaft.

Dadurch kreierst Du ein Feld des Chaotischen Seins und es fühlt sich für Dich an, wie in ein Boot auf dem Meer, mitten im Sturm.

Eigene Erfahrung vor Jahren:
Ich stand im Airport Chennai am Schalter, wollte einchecken, da sagte mir der Airport Angestellte: „Du darfst nur ein Gepäckstück mit an Bord nehmen! „und befahl mir mein Rucksack aufs Band zu legen. Ich war so in meiner Welt des „Konflikt mit Männern“ gefangen, dass ich keine Lösung sah und schön brav, jedoch innerlich kochend das machte was er mir auftrug. Ich hatte natürlich Übergepäck und musste 250 Euro nachzahlen. Ich konnte es nicht fassen aber nicht agieren, sondern nur reagieren. So zahlte ich brav den Betrag und ging an Board.

Wäre ich nicht in diesem „Konfliktzustand“ gewesen hätte ich vielleicht gesehen, dass dort z. B. groß angeschrieben stand „Wer bereit ist, am nächsten Tag zu fliegen, bekommt 700 Euro + Übernachtung in einem Luxushotel geschenkt“ – ich hätte das durchaus tun können, hätte Geld und eine Luxusnacht geschenkt bekommen und hätte mir überlegen können, was ich evtl. entsorge, damit ich kein Übergepäck mehr habe. Doch gefangen in meiner „Konfliktwelt“ war es mir einfach nicht möglich. Der Film lief einfach ab, der Autopilot war eingeschaltet. Ich erfuhr von dieser Möglichkeit, von einer Freundin, die diese Möglichkeit genutzt hatte und eigentlich einen Tag vor mir zurück nach Deutschland fliegen wollte und nun mit mir im gleichen Flieger saß.

Kennst Du auch solche Situationen? Nimm Dir einen Moment Zeit und reflektiere darüber.

Höheres Bewusstsein (Einheitszustand, Wir-Bewusstsein)

Befindest Du Dich in diesem Zustand bist Du im Flow. Alles fügt sich zu Deinen Gunsten. Du hast keinen Energieverlust. Du bist einfach EINS mit allem was ist.

Einheit manifestiert:

·       Gesundheit

·       Wohlstand

·       Gute Beziehungen

·       Du dehnst Dich aus und bist mit allem verbunden, Familie, Freunde usw.

·       Du bist nicht mehr mit Dir beschäftigt, sondern mit allem verbunden in Beziehung.

·       Ein Zustand in Freude, Gelassenheit und Einheit

·       Du kreierst ein Feld des im Flow seins = wunderschön!

·       Du sitzt auch im Boot auf dem Meer, doch Du fühlst alles – Wind Wellen, doch Du hast das Gefühl alles spielt zusammen

·       Du findest Lösungen und Möglichkeiten

·       Du manifestierst Dir ein wunderschönes Leben

Magie entsteht, wenn Du Deine Ansicht änderst!

Erkenne zunächst in welchem Zustand Du Dich jetzt befindest, ohne zu urteilen (ganz wichtig)! Hängst Du in einem Ich-Bewusstsein fest, indem es immer nur um Dich geht oder kannst Du darüber hinaussehen?

Dann entscheide Dich erst einmal tief durchzuatmen und alles als eine interessante Ansicht zu sehen. So bekommst Du Abstand zu der Situation. Durch diesen Abstand hast Du die Möglichkeit Dich emotional aus dieser Situation herauszuziehen und erhältst Zugang zu Deinem Höheren Bewusstsein! Je neutraler Deine Ansicht, desto höher Dein Bewusstsein!

Hier eine kleine Meditation, um Dich aus Deinen Limitierungen zu lösen und ein höheres Bewusstsein einzuladen.

 

Viel Freude damit und alles Liebe

Deine Kornelia

Gerne begleite ich Dich auf Deinem Weg in ein “erweitertes Bewusstsein”, nimm Kontakt zu mir auf und wir finden heraus, welches Programm oder Coaching für Dich sinnvoll ist.

Ich freue mich auf Dich → Kontaktaufnahme